Schlagwort-Archiv: Pasta

Sizilianisch inspirierte Spaghetti

Sizilianisch inspirierte Spaghetti

Auf dieses Spaghetti-Rezept bin ich heute einfach mal stolz, denn ich habe es selbst erdacht, ausprobiert und optimiert. Ich will nicht behaupten, dass bisher nie jemand auf diese Idee gekommen ist, aber das hier ist meine Version, und ich mag sie sehr.

Nigella Lawson in ihrer unendlichen Küchenweisheit hatte gleich zwei Pastarezepte, die mich zwar interessierten, aber die beide mindestens eine Zutat hatten, die ich nicht mochte. Gesagt, getan, beide Rezepte kombiniert und unleckere Sachen weggelassen. Richtig sizilianisch ist es vermutlich nicht mehr, aber die ungewöhnliche Kombo von Sardinen und Mandeln habe ich beibehalten. Sardinen haben einen schlechten Ruf, aber ich weiß eigentlich gar nicht, warum. Hier schmecken sie sehr lecker. Natürlich schmeckt die Sauce nach Fisch – wer also gar keinen Fisch mag, sollte sich lieber etwas anderes kochen.

Weiterlesen

Schnelle Rezepte: Käsepasta nach Jamie Oliver

Schnelle Rezepte: Käsepasta nach Jamie Oliver

Man mag es inzwischen gemerkt haben: Ich stehe auf schnelle Pastagerichte. Diese Käsepasta gehört eindeutig dazu, denn sie dauert nicht länger als die Pasta zum Kochen braucht.

Die leckere Käsesauce dieser Pasta ist fix und ohne Kochen gemacht und braucht lediglich eine Schüssel, die wasserbadtauglich ist. Die Idee stammt von Jamie Oliver und dient grundlegend dazu, Käsereste aufzubrauchen. Welchen Käse Du genau nimmst, ist Geschmackssache, aber nimm ruhig etwas würzigere Sorten.

Jamie Oliver hat dieses Gericht mit Pangrattato zubereitet, das ist altbackenes Brot, das mit Knoblauch, Kräutern und Chili zu Krumen zermahlen und angebraten wird. Mir wurde das Gericht dadurch allerdings zu trocken, weswegen ich einfach mehr Gewürze zur Sauce gebe und frischen Parmesan mit auf den Tisch stelle. Weiterlesen

Tiefkühlessen hausgemacht: Sauce Bolognese

Sauce Bolognese ist eins meiner Lieblings-Tiefkühlessen. Sie eignet sich großartig, um sie in großer Menge zu kochen und dann portionsweise einzufrieren – wie bereits in meinem Artikel über den Zeitsparhelfer Gefrierschrank erwähnt. Willst Du sie dann essen, brauchst Du nur frische Pasta zu kochen und die Sauce aufzutauen und aufzuwärmen.

Wie bitte? Du hast noch nie Sauce Bolognese ohne diese schrecklichen Maggi Fix-Tüten gekocht? Dann mach Dich auf eine ganz neue Geschmacksdimension gefasst – und es ist wirklich nicht viel mehr Arbeit.

Weiterlesen

Schnelle Rezepte: Pasta-Risotto mit Speck und Erbsen

Schnelle Rezepte: Pasta-Risotto mit Speck und Erbsen

Pasta-Risotto mit Speck und Erbsen: Schnell, lecker, ein echtes Wohlfühlessen für groß und klein. Pasta-Risotto mag auf den ersten Blick komisch klingen, ist aber eine echte Bereicherung der schnellen Alltagsküche.

Normale Pastagerichte bauen bekanntermaßen darauf auf, dass man die Pasta in einem separaten Topf in Salzwasser kocht. Hier werden die Nudeln jedoch anders gegart, und zwar ähnlich der Art, wie man normalerweise Risotto herstellt. Logisch, daher der Name Pasta-Risotto. Ergänzt mit Speck und Erbsen entsteht so ein buntes, cremiges und sättigendes Vergnügen.

Weiterlesen

Schnelle Rezepte: Spaghetti Carbonara

Schnelle Rezepte: Spaghetti Carbonara

Heute eine neue Idee für Rezepte, die sich in wenig Zeit kochen lassen und dabei verboten lecker sind. Einer der Klassiker der italienischen Küche: Spaghetti Carbonara.

Wie authentisch italienisch diese Version ist, kann ich nicht sagen, dies ist die Version von Nigella. Aber authentisch oder nicht, sie ist lecker, sie ist schnell gemacht und eigentlich jeder mag sie. Was will man mehr?

 

Weiterlesen

Leckere Frühlingsgrüße: Bärlauchpesto

Leckere Frühlingsgrüße: Bärlauchpesto

Frische Pasta mit selbstgemachtem Bärlauchpesto – das ideale Frühlingsgericht! Alles grünt auf und ist frisch, und dann genießt man dieses herrlich aromatische Pesto. Ich freue mich jedes Jahr darauf.

Bärlauch ist eine von diesen Pflanzen, die viel zu lange vergessen waren. Dabei ist sie furchtbar gesund bei z. B. Bluthochdruck und zu hohem Cholesterin. Und er schmeckt lecker knoblauchartig-zwiebelig, ohne dass man hinterher Mundgeruch bekommt.

Weiterlesen

Schnelle Rezepte: Pasta mit Pesto rosso

Pasta mit Pesto rosso ist eins der schnellsten Rezepte aus meinem Repertoire und hat mich schon oft gerettet, wenn ich so absolut gar keine Lust hatte, mich in die Küche zu stellen.

Es ist mir fast schon peinlich, das ein Rezept zu nennen, weil es so einfach ist, aber weil es gleichzeitig so lecker ist und viele Möglichkeiten bietet, darf es hier nicht fehlen.

Zutaten (für 1 Person):

Weiterlesen

Pasta in Lauch-Karotten-Tomaten-Sahne-Soße

Heute gibt’s eine leckere Pasta-Variante, die mit viel Gemüse und begrenztem Arbeitsaufwand aufwartet.

Zutaten (für ca. 4 bis 6 Personen)

– Pasta (500g), wir mögen Fusili oder Penne
– Lauch/Porree (3 Stangen)
– Karotten (4 mittelgroße)
– passierte Tomaten (1 Paket, ca. 500g)
– saure Sahne (1 Topf, ca. 200g)
– Salz, Pfeffer, Paprikapulver
– mediterrane Kräuter (Rosmarin, Oregano, Thymian, Majoran)
– Parmesan
– Tomatenmark

Zubereitung

Weiterlesen

Schnelle Rezepte: Thunfischpasta

Thunfischpasta ist in der Tat ein ureigens von mir kreiertes Rezept – wobei ich nicht ausschließen will, dass auf die Idee nicht schon zig andere Leute gekommen sind. Wie auch immer, es ist eine Mischung aus einem Rezept einer Freundin und einem von Nigella.

Es ist ein schönes, schnelles Rezept, das in 10 Minuten auf dem Tisch steht. Die Zutaten lassen sich allesamt im Vorratsschrank oder im Kühlschrank aufbewahren, das Rezept kann also problemos spontan auf den Essensplan kommen. Außer den Nudeln muss nichts gekocht werden, also dauert die Zubereitung des Gerichts nur so lange, wie die Nudeln brauchen, um gar zu werden. Während die Nudeln kochen, bereitet Ihr schnell die Sauce zu, und flugs steht die Thunfischpasta auf dem Tisch.

Weiterlesen

Schnelle Rezepte: Zitronenspaghetti

Den Auftakt zu meiner Sammlung schneller Rezepte, die sich problemlos unter der Woche machen lassen, bildet einer meiner ewigen Favoriten:

Zitronenspaghetti

Das Rezept entstammt der Show „Nigellas Leckerbissen„. Ich habe Nigellas Werk jedoch für meine Bedürfnisse etwas abgewandelt. So verwendet Nigella Linguine statt Spaghetti. und süßer statt saurer Sahne. Spaghetti sind jedoch leichter zu bekommen als Linguine, und saure Sahne reduziert den Fettgehalt des Gerichtes. Mach es, wie es Dir besser schmeckt.

Zitronenspaghetti, Vorbereitung

Weiterlesen