Pasta mit Pesto rosso ist eins der schnellsten Rezepte aus meinem Repertoire und hat mich schon oft gerettet, wenn ich so absolut gar keine Lust hatte, mich in die Küche zu stellen.

Es ist mir fast schon peinlich, das ein Rezept zu nennen, weil es so einfach ist, aber weil es gleichzeitig so lecker ist und viele Möglichkeiten bietet, darf es hier nicht fehlen.

Zutaten (für 1 Person):

ca. 200g Pasta

3 EL rotes Pesto

1 EL Frischkäse

1 Tomate, gestückelt

1-2 EL geriebener Parmesan

Salz und Oregano nach Geschmack

Zubereitung:Pasta mit Pesto Rosso

Das Längste an diesem Gericht ist wieder einmal die Kochzeit der Pasta. Zum Beschleunigen also wie üblich Wasser im Wasserkocher aufsetzen und den Kochtopf mit etwas Wasser darin auf die heiße Herdplatte stellen. Kochendes Wasser und Nudeln dazugeben, kräftig salzen, garen lassen.

Die Tomate stückeln. Ich mache das am liebsten direkt in der Schüssel, aus der ich auch essen will. Man muss weniger abwaschen, und kein bißchen Tomatensaft geht verloren. Ja, zugegeben, die Messer sind weniger begeistert.

Die übrigen Zutaten dazugeben. Wenn die Pasta fast fertig ist, einen Becher Nudelwasser abschöpfen und mit ein paar EL davon Pesto, Frischkäse, Parmesan, Tomate und Gewürze geschmeidig rühren. Pasta abgießen, kurz (!) abtropfen lassen und noch heiß zu der Sauce geben. Gründlich verrühren. Ist die Pasta zu trocken, noch etwas Nudelwasser dazugeben. Mit Gewürzen und Parmesan abschmecken.

Fertig. Mein schnellstes Lieblingsgericht. Sowohl Geschmacksrichtung des Pesto als auch das verwendete Gemüse lässt sich problemlos variieren – denk Dir eigene leckere Kombinationen aus. Es muss nur reichen, dass die Hitze der Pasta das Gemüse erwärmt.

Stefanie Norden

Social-Media-Beraterin und Bloggerin. Nigella-Lawson- und Jamie-Oliver-Fan. Hat 4 Katzen. Derzeit auf LCHF-Kurs. Hasst Fensterputzen und Spinnen. Hilft gerne bei Social-Media-Kram.
Stefanie Norden