Kokos-Möhren-Suppe, mit indischen Gewürzen – inzwischen ein beliebter, vegetarischer Klassiker in unserem Bekanntenkreis. Die Suppe ist schnell in großer Menge gemacht und kann entweder auf einer Party eine große Anzahl Esser zufriedenstellen, oder man friert sie portionsweise ein und hat so ein schnelles Wochentagsessen.

Ein paar Tassen Reis und etwas Wasser zur Suppe machen aus der Kokos-Möhren-Suppe eine sättigend dicke Reissuppe, was ebenfalls sehr lecker ist. Und wer’s nicht unbedingt vegetarisch haben muss, kann auch gewürfelte Hähnchenbrust (am besten vorher separat angebraten) dazugeben.

Wer’s mag, kann zudem die Suppe zum Servieren mit frischem Koriander bestreuen. Ich verzichte – ich mag keinen frischen Koriander, auch wenn mein Leben davon abhinge.

Kokos-Möhre-Suppe: Zutaten (für 10 bis 12 Portionen)

2 kg Möhren

2 Dosen Kokosmilch (je 400 ml)

3 Knoblauchzehen

ein etwa daumengroßes Stück Ingwer

Kreuzfahrtschiffe auf La Palma

3 Zwiebeln

etwas Oliven- oder anderes Pflanzenöl

etwas Gemüsebrühe (fertig oder Pulver)

je 1 TL Cumin, Kurkuma, Garam Masala, getrockneter Koriander und Bockshornkleesamen

ein paar TL Salz

 

Zubereitung

Der arbeitsame Teil: Schäle die Möhren und schneid sie in Scheiben. Letzeres geht am schnellsten mit der Küchenmaschine. Hast Du keine, schneid sie per Hand. Du brauchst dann keine hauchdünnen Scheiben schneiden, lass die Suppe einfach etwas länger garen.

Reib die Knoblauchzehen und den Ingwer und würfel die Zwiebeln. Gib alles zusammen mit den Gewürzen und dem Salz in einen großen Topf, in dem bereits das Öl ist. Brate das Ganze vorsichtig an, bis die Gewürze intensiv duften.Dann gib die Möhren dazu und brate alles vorsichtig noch ein paar Minuten weiter. Nicht anbrennen lassen!

Setz währenddessen etwa eineinhalb Liter Wasser im Wasserkocher auf. Kocht es, gib es zusammen mit der Gemüsebrühe in den Topf. Deckel drauf, aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze ca. 5 bis 10 min köcheln lassen.

Lies mehr:  Orientalische, gesunde Leckerei: Unser Hummus-Rezept

Gib dann die Kokosmilch dazu und rühre gründlich um. Lass die Suppe dann noch mal etwa 20 min garen (teste anschließend, ob die Möhrenstücke überwiegend gar sind).

Du kannst die Kokos-Möhren-Suppe dann entweder so lassen, oder Du pürierst sie teilweise oder ganz (was ich bevorzuge). Schmecke dann noch mal mit Salz und ggf. den restlichen Gewürzen ab.

Merken

Stefanie Norden