Handmade vorgestellt: Exklusiver Perlenschmuck von Fädelstücke


Wie wäre es in diesem schwierigen Jahr mit etwas ganz Besonderem zur Weihnachtszeit? Geschenkideen, die nicht jeder hat? In dieser Reihe stellen wir Dir Menschen vor, die mit ihren handgemachten Produkten uns und unseren Liebsten das Leben versüßen. Heute: Sylvia von Fädelstücke stellt Dir ihren mit Leidenschaft handgemachten Perlenschmuck vor.

Hallo Sylvia, bitte erzähl unseren Leser*innen ein bisschen über Dich.

 

Handmade vorgestellt: Exklusiver Perlenschmuck von Fädelstücke

 

Mein Name ist Sylvia Wolgast und ich lebe mit meiner Familie und dem Familienkater im Bergischen Land.

Zu meiner Leidenschaft, dem Perlenfädeln mit Glasperlen, hat mich mein Mann veranlasst. Er kennt meine Affinität zu Handwerklichem seit langem. Er hat mir einen kleinen, feinen Perlenladen im Umland eigendlich nur zeigen wollen und es wurde ein Ausflug dorthin gemacht. Nach stundenlangem Staunen, Stöbern und ausführlichem Gespräch mit der Inhaberin wurden die ersten Glasperlen samt Zubehör für die ersten Armbänder eingepackt.

Zuhause angekommen stand natürlich die Fertigung an. Die Armbänder waren schnell fertig und sind auch heute noch regelmässig im Einsatz.

Ein weiterer Besuch in diesem Perlenladen führte dann zum ersten Versuch, ein anspruchsvolleres Schmuckstück zu fertigen. Die erste Halskette im Peyote-Stich entstand. Damit war die Richtung entschieden: Es soll gefädelter Schmuck werden, nicht nur aufgereihte Ketten oder Armbänder.

 

Der Name „Fädelstücke“ trifft genau

 

Handmade vorgestellt: Exklusiver Perlenschmuck von Fädelstücke

 

Um meinen eigenen Anspruch zu erfüllen, habe ich das Internet durchforstet nach Anleitungen und Vorlagen, damit habe ich meine Fähigkeiten erlernt und lerne immer noch. Hilfreich sind auch die reichlich vorhandenen Gruppen auf Facebook. Dort kann man sich mit Gleichgesinnten verbinden und voneinander lernen.

 

Ich liebe dieses Internet mit seinen endlosen Möglichkeiten

 

Handmade vorgestellt: Exklusiver Perlenschmuck von Fädelstücke

 

Mittlerweile kann ich auch eigene Ideen umsetzen. Sehr hilfreich dafür ist die schier endlose Auswahl an Farben und Formen von Glasperlen. Mein Lager ist mit meinen Fähigkeiten gewachsen. Es fehlt aber immer wieder etwas Unentbehrliches 🙂

Als Ziel war erstmal der alltagstaugliche Schmuck geplant. Dann kamen mir die glitzernden Rivolisteine dazwischen und es entstanden glamoröse Kreationen für den feierlichen Einsatz.

Als kleine Besonderheit verwende ich gene kleine Neodym-Magnetverschlüsse an Ketten und Armbändern, weil damit das An- und Ablegen der Schmuckstücke einfach bequemer ist. Das lästige Gefummel im Nacken oder am Handgelenk hat mich persönlich genervt und eine Lösung für dieses Problem musste her. Neodym-Magnetverschlüsse haben sich in meinem Alltag als zuverlässig erwiesen.

Nach einiger Zeit stellte sich natürlich die Frage: Was mache ich mit dem Schmuck?

 

Ausstellungen und Fanseite waren die ersten Schritte in die Öffentlichkeit

 

Die erste Ausstellung auf einem Gartenmarkt wurde gebucht und war eine wundervolle Erfahrung. Ein Juwelier fand meinen Schmuck so gut, das er ein Set für seine Begleitung erstand und ich war 3m groß vor Stolz. Meine vorgestellte Zielgruppe, die schmuckbegeisterten Damen, werden am Stand oft von den Herren der Schöpfung getoppt. Diese sehen den Aufwand und die Sorgfalt mindestens genauso deutlich, wie Frauen.

Wenn dann die Kommentare Bewunderung zeigen, bin ich stolz auf meine Arbeit. Im Laufe der Zeit durfte ich einer ganzen Mädelsgruppe individuelle Halsketten fertigen, die ohne Absprache bei Treffen zum Einsatz kommen. Einer Braut durfte ich ein Set in Wunschfarbe machen, welches auf der Hochzeit ausgiebig bewundert wurde. Eine weitere Kette kam völlig unerwartet für mich zu der Ehre, als Brautkette zum Kleid zu passen.

 

Mittlerweile liebe ich die Herausforderungen von Wunschanfertigungen, was sogar online perfekt klappt. Dein ganz persönliches Schmuckstück nach Deinem Wunsch.

 

 

Durch Corona ist dieses Jahr jeder Ausstellungstermin geplatzt und ein Shop bei Etsy wurde als Alternive erstellt. Online kann ich zwar das Leuchten der Augen nicht sehen, aber das kann der ein oder andere Kunde gut in Schriftform rüberbringen.

 

Meinen Shop auf Etsy findest Du unter: https://etsy.com/de/shop/Faedelstuecke
Auf Facebook lautet meine Seite: https://facebook.com/faedelstuecke
Instagram: https://www.instagram.com/faedelstuecke
Pinterest: https://www.pinterest.de/faedelstuecke

Stefanie Norden