Nigellas Sesam-Erdnuss-Nudelsalat

Nigellas Sesam-Erdnuss-Nudelsalat ist nicht nur eine interessante Alternative zum klassischen Nudelsalat, sondern eignet sich auch klasse für Parties oder Picknicks. Man kann auch gut eine große Menge zubereiten, in den Kühlschrank stellen, und kann dann immer eine Gabel voll essen, wenn einem danach ist.

Der Nudelsalat braucht zwar einige Zutaten, ist aber sehr einfach zuzubereiten. Wenn Dir der Salat gut schmeckt, hab die Zutaten auf Vorrat, und Du kannst ihn jederzeit auftischen.

Wie so häufig habe ich dem Rezept meine eigene Note verpasst. Nigella Lawson benutzt im Originalrezept rote Paprika und Koriander, da ich aber beides nicht mag, greife ich lieber zu Tomaten und Petersilie. Auch nehme ich lieber TK-Erbsen statt Zuckerschoten. Letztendlich nimm an Gemüse und frischen Kräutern, was Dir schmeckt.

Zutaten für den Sesam-Erdnuss-Nudelsalat

Dressing:sesam-erdnuss-nudelsalat
1 EL Sesamöl
1 EL Knoblauchöl
1 EL Sojasauce
2 EL süße Chilisauce
100 Gramm feine Erdnussbutter
2 EL Limettensaft
Nudelsalat
ca. 125 Gramm Erbsen (oder Zuckerschoten)
ca. 150 Gramm Soja- oder andere Sprossen (abgetropft)
1 Handvoll Cherrytomaten (halbiert) oder 1 rote Paprikaschote (entkernt und in Streifen geschnitten)
2 Frühlingszwiebeln (in feine Ringe geschnitten)
ca. 550 Gramm chinesische, schnellkochende Nudeln (alternativ Spaghetti)
ca. 20 Gramm Sesamsamen
4 EL frische Petersilie, gehackt (alternativ Koriander)

Zubereitung

Gib die Erbsen und die Nudeln zusammen mit etwas Salz in eine Schüssel, übergieße sie mit kochendem Wasser, rühre um und lass das Ganze etwa 5 min gar ziehen. Du kannst beides allerdings auch in einem Topf auf dem Herd garen. Je nachdem, wie gar Du die Erbsen haben willst, kannst Du sie auch ein paar Minuten vor den Nudeln ins heiße Wasser geben.
Gib Nudeln und Erbsen dann zusammen mit dem übrigen Gemüse in eine Salatschüssel. Rühre die Zutaten fürs Dressing  in einer kleinen Schüssel oder Krug zusammen, gib das Dressing zum Salat und rühre gründlich um. Das Dressing ist oft eher dickflüssig, daher achte darauf, dass der ganze Salat gleichmäßig etwas vom Dressing und seinem Geschmack abbekommt.Überstreue den Salat zuletzt mit den Sesamsamen und der gehackten Petersilie. Guten Appetit!

Stefanie Norden

Social-Media-Beraterin und Bloggerin. Nigella-Lawson- und Jamie-Oliver-Fan. Hat 4 Katzen. Derzeit auf LCHF-Kurs. Hasst Fensterputzen und Spinnen. Hilft gerne bei Social-Media-Kram.
Stefanie Norden