Köstliche, gesunde Muffins

Köstliche, gesunde Muffins

Gesunde Muffins angerichtetIch muss gestehen, dass das Schwierigste an diesem Rezept die Namensfindung für diesen Artikel war. „Super einfach zubereitete gesunde Muffins mit nur drei Zutaten die unglaublich toll schmecken und auch noch beim Abnehmen helfen“ war nämlich doch ein bisschen zu lang 😉
Allerdings trifft dieser lange Titel genauso zu. Diese Muffins sind gesund, richtig lecker, helfen Dir, beim Abnehmen den Süßigkeiten-Hyper auszutricksen und sind super-einfach zu backen. So kannst Du selbst Ostern bei Kaffee und Kuchen ohne schlechtes Gewissen schlemmen.

 

Zutaten für ~10 gesunde Muffins

Zutaten für gesunde Muffins2 Bananen
4 Eier
Eine Handvoll Beeren
Zimt und Vanille nach Geschmack

Gesunde Muffins zubereiten

Der Teig für gesunde MuffinsDamit gesunde Muffins auch gesund sind, kommt es natürlich auf die Zutaten an. Unsere gesunden Muffins bestehen im Prinzip aus Obst, das durch Ei zusammengehalten wird. Denkbar einfach ist die Zubereitung: Zermatsche die Bananen mit einer Gabel, bis Du einen möglichst glatten Brei hast. Ein paar Stückchen schaden nicht, aber zu viele und zu groß sollten sie nicht sein. Anschließend rührst Du die vier Eier unter das Bananenmus.
Ich empfehle, diesen „Teig“ für gesunde Muffins mit Zimt und Vanille zu würzen, da man sonst später das Ei doch etwas zu intensiv herausschmeckt. An dieser Stelle keine falschen Hemmungen, ein gestrichener Teelöffel Zimt und ein Drittel gestrichener Teelöffel Vanille sind nicht zu viel.
Gesunde Muffins in die Formen füllenAnschließend legst Du in jede Muffinform drei oder vier Beeren. Nicht zuviele, da sonst nicht genug Teig zwischen die Früchte kommt und die Muffins instabil werden. In meinem Fall habe ich Brombeeren genommen, aber es gehen auch Himbeeren und alle anderen Sorten. Falls Du mit verschiedenen Obstsorten experimentierst, achte nur darauf, dass die Obststücke nicht größer sind als Himbeeren. Sonst zerfallen Dir später Deine gesunden Muffins.
Nun füllst Du einfach die Muffinform mit dem Bananen-Eier-Teig auf, bis die Beeren bedeckt sind. Anschließend kommen Deine Muffins bei 200° für 17 Minuten in den Ofen. Und schon sind sie fertig: Gesunde Muffins, die köstlich schmecken.

 

Tipps

Wenn Du tiefgefrorene Beeren oder Obststücke verwendest, taue sie auf jeden Fall auf und lasse sie abtropfen, ehe Du sie in die Muffinformen gibst. Ansonsten gerät Dir zu viel Flüssigkeit in die Muffins, wodurch sie nicht fest, sondern pampig werden.

Tue diese Muffins niemals direkt in Deine Muffinform, selbst wenn diese beschichtet ist. Gesunde Muffins sind zugleich auch klebrige Muffins, die Du nicht mehr heile aus der Form herausbekommst. Bei Silikonformen gibt es allerdings keinerlei Probleme. Hier lösen sich die Muffins am Ende der Backzeit bereits selbst ab.

Gönne Dir einen kleinen Klecks Sahne oder etwas Puderzucker auf dem Muffin. Das sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch noch lecker. Und da Du gesunde Muffins isst, ist ein bisschen Sahne ja erlaubt.

Frauke Bitomsky

Social-Media-Beraterin, Bloggerin und Bastlerin. Die Aquarien sind aufgeräumter als Haus und Garten. Mag einen guten Rotwein und Serien-Marathons - Whovian aus Leidenschaft.

Letzte Artikel von Frauke Bitomsky (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.