Weihnachtsgeschenke aus der Küche

Weihnachtsgeschenke aus der Küche bieten einen kreativen und liebevollen Ausweg aus der immer wiederkehrenden „Was soll ich nur schenken?“-Misere. Etwas Selbstgemachtes, das dazu noch lecker ist, erobert das Herz des Beschenkten mit Sicherheit besser als das zigste Paar Socken. Ich habe einige Weihnachtsgeschenke aus der Küche ausprobiert, und es findet sich etwas für jeden Geschmack. Hier eine kleine Auswahl:

 Weihnachtsgeschenke für Genießer

 

Gewürzte Pfirsiche

Weihnachtsgeschenke aus der KücheHier hat wieder einmal Nigella Lawson die entscheidende Inspiration geliefert. Ihre gewürzten Pfirsiche sind ihre Weihnachtsbeilage zum Schinken und mit Gewürzen versetzt, die man eigentlich nicht an Pfirsichen erwartet. Da das aber nicht jedermanns Geschmack ist, habe ich neben der herzhaften auch eine süße Variante ausprobiert. Und so geht’s: Nimm vier Dosen Pfirsiche (gezuckert, Du brauchst den Sirup) und gib sie in einen Topf. Am besten funktionieren Tortenpfirsiche, weil sie fester sind. Stell den Herd an und gib die Gewürze zu den Pfirsichen. Für die herzhafte Variante: 1 EL (Weisswein-)Essig, 1 Zimtstange, ca. 4 cm frischer Ingwer (geschält und in Scheiben), je 1/2 TL getrocknete Chiliflocken und grobes Meersalz, 1/4 TL Pfefferkörner und drei Nelken. Nimm für die süße Variante nur Zimt, Ingwer und Nelken, und füge noch etwas gemahlenen Zimt hinzu.

Koch die Pfirsiche auf, lass sie etwa eine Minute kochen, stell den Herd aus und lass die Pfirsiche im Topf etwas abkühlen. Füll sie, mitsamt den Gewürzen, in mit kochendem Wasser ausgespülte, verschließbare Gläser. Im Kühlschrank halten sich die Pfirsiche etwa 4 Tage, mach sie also erst kurz vor Weihnachten, wenn Du sie verschenken willst, und gib den Hinweis, dass sie im Kühlschrank stehen sollten.

Schneekugeln

Weihnachtskekse der etwas anderen Art, zum Dahinschmelzen zart. Schnapp Dir die Knethaken und verknete 300 g zimmerwarme Butter mit 100 g gesiebten Puderzucker, 1 TL Vanillezucker und einer Prise Salz. Gib nach und nach 200 g Mehl und 200 g Speisestärke (beides gesiebt) dazu. Wenn Du Schokokekse haben willst, gib ebenfalls 1 EL gesiebten Kakao dazu. Forme aus dem Teig eine Kugel und stell ihn für mind. 30 min in den Kühlschrank. Heiz den Backofen auf 175°C vor, forme aus dem Teig etwa 2 cm große Kugeln und setz sie mit genug Abstand auf ein Backblech mit Backpapier. Drücke sie abschließend mit einer Gabel leicht flach und gib ihnen ein hübsches Muster. Back die Kugeln etwa 12 min und lass sie auf dem Backblech abkühlen.

Weihnachtszucker

Weihnachtsgeschenke aus der KücheDieser Zucker duftet herrlich weihnachtlich und schmeckt sowohl zu Tee als auch zu Süßspeisen. Nimm etwa 250g Zucker und vermische ihn in einer Schüssel mit den geriebenen Zesten einer Bio-Orange, 1/2 TL gemahlener Kardamom, 1 TL gemahlener Zimt und dem ausgekratzten Mark einer Vanilleschote. Lass die Schüssel etwa einen Tag offen stehen und rühre regelmäßig um, damit der Zucker trocknet. Dann füll ihn zum Verschenken in luftdichte Gläser, damit sich das Aroma erhält.

photo credit: peaches6 by Alice Carrier  via photopin cc
photo credit: Scraping Vanilla Beans by thebittenword.com via photopin cc

Stefanie Norden

Social-Media-Beraterin und Bloggerin. Nigella-Lawson- und Jamie-Oliver-Fan. Hat 4 Katzen. Derzeit auf LCHF-Kurs. Hasst Fensterputzen und Spinnen. Hilft gerne bei Social-Media-Kram.
Stefanie Norden