Anfängertauglicher Gnocchi-Gemüse-Topf

Mein Gnocchi-Gemüse-Topf entsprang einer simplen Idee gepaart mit Ungeduld. Er ist sehr einfach, deswegen spreche ich jetzt mit Dir, mein lieber Kochneuling. Ja, genau Du. Eigentlich hängt Dir Dosenfutter und Tiefkühlpizza zum Hals raus, und eigentlich denkst Du, dass Kochen doch nicht so schwer sein kann. Andererseits hast Du aber auch keine Lust oder keine Zeit, um Dich lange in die Küche zu stellen. Keine Sorge: Mein simpler Gnocchi-Gemüse-Topf dauert kaum länger, als eine TK-Pizza zu backen. Und die Zutaten kommen aus dem Vorrat bzw. dem Tiefkühlfach, also kannst Du dieses Gericht so ziemlich immer auf den Tisch bringen. Und vegetarisch ist es auch noch.

Für eine etwas kalorienärmere Variante ersetz das Buttergemüse durch TK-Gemüse Deiner Wahl.

Zutaten für den Gnocchi-Gemüse-Topf

(für zwei normal hungrige oder eine sehr hungrige Person)Anfängertauglicher Gnocchi-Gemüse-Topf

1 Packung Gnocchi (500 g)

1 Packung TK-Buttergemüse (450 g)

ca. 200 ml Wasser

2 EL Pesto

1/2 TL Thymian

je 1 Prise Salz und edelsüßes Paprikapulver

 

Zubereitung

Setz einen Topf mit dem Wasser auf. Wenn es kocht (geht schnell, weil es nur wenig Wasser ist), gib das tiefgekühlte Buttergemüse dazu. Lass es abgedeckt bei mittlerer Hitze etwa 6 min garen. Dann rühre die Gnocchi zusammen mit den Gewürzen unter. Achte darauf, dass alle Gnocchi von dem buttrigen Kräutersud benetzt sind. Dann leg den Deckel wieder auf und lass das Ganze nochmal etwa 3 min garen. Rühr gelegentlich um. Probiere, ob die Gnocchi gar sind, und wenn ja, nimm den Topf vom Herd.

Rühre nun das Pesto unter. In meinem Beispiel habe ich rotes Pesto genommen, aber ich gehe davon aus, dass es auch mit jeder anderen Sorte gut schmeckt. Nimm also einfach Dein Lieblingspesto. Hast Du keins im Haus, kannst Du das Pesto auch weglassen. Dann nimm ggf. etwas mehr von den Gewürzen und Kräutern, oder 2 EL Frischkäse.

Heraus kommen etwa zwei ordentliche Teller. Und Gnocchi sättigen erstaunlich!

Hast Du etwas mehr Zeit zur Verfügung, versuch diese dekadente Alternative: Bräune die Gnocchi in einer Pfanne in etwas Butter an, bevor Du sie zum Gemüse gibst.

Stefanie Norden

Stefanie Norden

Social-Media-Beraterin und Bloggerin. Nigella-Lawson- und Jamie-Oliver-Fan. Hat 4 Katzen. Derzeit auf LCHF-Kurs. Hasst Fensterputzen und Spinnen. Hilft gerne bei Social-Media-Kram.
Stefanie Norden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.