Ausflugstipp im Norden: Zoo Hannover

Heute etwas für die meistens knappe Freizeit: Der jährliche Besuch im Zoo Hannover hat sich in unserem kleinen Unternehmen als schöne Tradition etabliert. Da ich dieses Ausflugsziel jedem, der in diesen Teil Deutschlands reist, für einen schönen Tagesauflug empfehlen kann, will ich den Zoo und unseren letzten Besuch einmal näher beleuchten.

Erlebnis-Zoo Hannover

Der Zoo Hannover ist der fünftälteste Zoo Deutschlands und existiert bereits seit 1865. zur Expo 2000 kam es zu einer riesigen Überarbeitung des Zoo-Konzepts, der Philosophie „Nur was Menschen kennen, werden sie lieben. Nur was Menschen lieben, werden sie schützen.“ folgend. Die alten Gittergehege wurden zum größten Teil durch moderne, weitläufige Themenwelten ersetzt, die nicht nur die natürlichen Lebensräume der Tiere aufgriffen, sondern auch die Distanz zwischen Mensch und Tier verringerten. Hierbei werden den Tieren ausreichend Rückzugsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt. Auch Arbeiten für den Arterhalt werden gepflegt.

Die Themenwelten

Naturnah eingerichtete Gehege und allerhand Deko und Info rund um die Besucherwege: Jede Themenwelt führt den Besucher in die Welt der Tiere, die er dort beobachten kann. Zudem werden auch öffentliche Fütterungen sowie Shows angeboten.

SambesiDie Sambesi-Bootstour im Zoo Hannover

Der viertlängste Fluss Afrikas leiht diesem Bereich seinen Namen. Und auch im Zoo Hannover führt ein kleiner Fluss durch die weiträumigen Gehege afrikanischer Tiere wie Giraffen, Zebras, Flamingos und Nashörner, die deren natürlichen Lebensräumen in der Savanne nachempfunden sind. Besucher können den Fluss mit einer Bootsfahrt befahren – direkt an den offenen Gehegen vorbei. Ein wundervolles Erlebnis, im Preis inbegriffen und absolut empfehlenswert!

Kibongo

Zoo Hannover GmbHErst im letzten Jahr wurde die Menschenaffen-Welt fertiggestellt, in der neben Gorillas, Orang-Utans und anderen Affenarten nun auch Schimpansen herumtollen. Auf den Wegen wird der Besucher zudem über den Weg der Evolution bis hin zu uns Menschen geführt. Aber Achtung am Gorillaberg: Ist der beeindruckende Silberrücken, der die Gruppe anführt, schlecht gelaunt, landet schon mal eine Handvoll Erde auf den Besuchern…

DschungelpalastElefantengehege im Zoo Hannover

Die indische Themenwelt stellt einen verlassenen Palast dar, der von der Natur zurückerobert wurde. Nun sonnen sich dort Elefanten, Tiger streifen umher, und Äffchen klettern auf der Anlage herum. Mittendrin, mit Sicht auf Elefanten und Äffchen, kann man indische Curries oder Naan-Brot genießen, frisch zubereitet und sehr lecker. Besonders empfehlenswert ist der hausgemachte Eistee mit Limette und Minze.

Outback

4299_Outback_Sumpfi_1_72

Vor authentischer australischer Kulisse trifft man hier all die Tiere, die man erwartet: Kängurus, Wombats, Emus… Einige der Kängurus kann man sogar in einem begehbaren Gehege aus nächster Nähe betrachten.

 

Mullewapp

Hier in der Kinderbuchwelt kommen besonders die Kleinen auf ihre Kosten. Ein Streichelzoo mit Ziegen und Lamas, ein Abenteuerspielplatz, Rodelbahnen und ein Restaurant mit frischen Nudelgerichten stehen zur Verfügung. Futter für den Streichelzoo bietet der Mullewapp-Shop.

Meyers Hof

Authentische Nachbauten historischer Landwirtschaftsgebäude und inzwischen seltene Nutztierrassen lassen eine kleine Landidylle entstehen. Fürs leibliche Wohl sorgt das Restaurant in einem der Bauernhäuser, während Kinder den Abenteuerspielplatz erkunden können. Sogar trauen lassen kann man sich in dieser kleinen Welt.

Yukon BayPanoramablick Hafen Yukon Bay mit Eisbär Zoo Hannover

In der Kulisse einer kanadischen Hafenstadt können zahlreiche Tiere aus dieser Region bestaunt werden – vom Eisbär über den Timberwolf bis hin zum außerordentlich drolligen Schwarzschwanz-Präriehund. Die Unterwassergehege können von Bord des auf Grund gelaufenen Schiffes Yukon Queen betrachtet werden. Die Gastronomie ist in einer sehr authentisch eingerichteten Market Hall untergebracht – ich war einmal in Kanada und kann das bezeugen. Authentisch kanadisch im Stil der Goldgräberzeit bis hin zu den Toiletten. In der Market Hall bekam man im letzten Jahr noch einen Bison Burger, der nun scheinbar durch Rind ersetzt wurde, aber noch immer sehr lecker ist. Versucht, einen Sitzplatz am Fenster zu bekommen, dann könnt Ihr beim Essen die Wölfe und Rentiere beobachten. Und probiert anschließend kurz vor den Präriehunden das Zimt-Popcorn!

Teilzeitgöttins Fazit

Ich besuche diesen Zoo sehr gern und freue mich jedes Jahr auf den Besuch. Es gibt jedoch keinen Weg drumherum: Ja, es ist der teuerste Zoo Deutschlands, und mit 25,- Eintritt für Erwachsene wahrlich kein Schnäppchen. Auch die Gastronomie im Zoo ist nicht billig, aber auch nicht überteuert. Was mich jedoch jedes Jahr wieder dorthin bringt, ist, dass es das Geld wert ist und man Qualität geboten bekommt. Der Zoo ist gepflegt, sauber, unglaublich unterhaltsam und riesengroß (22 Hektar).

Natürlich gibt es viel Diskussion darüber, ob Zoos Tierquälerei sind oder nicht. Aber die Frage, ob man Tiere artgerecht in Zoos halten kann, überlasse ich fachlich Kundigeren. Auf mich als Laien machten die Tiere einen gesunden und die Gehege einen sauberen und artgerechten Eindruck.

Zugegeben ist auch die Gastronomie ein wichtiger Grund, warum ich den Zoo so gern besuche. Es gibt Restaurants, in denen man nicht so gut essen kann wie im Zoo Hannover, und die Atmosphäre ist einmalig. Hier gab es auf unserem letzten Besuch am 01.06. jedoch einen großen Wermutstropfen: Ohne, dass wir zuvor einen Hinweis darauf gesehen hatten, war die Gastronomie im Dschungelpalast leider geschlossen. Dies war sehr schade, weil wir gern dort eingekehrt wären. Wir hätten uns gewünscht, das schon früher erfahren zu haben, vielleicht durch einen Aushang am Eingang.

Doch trotz allem bin ich sicher, dass wir im kommenden Jahr wieder im Zoo Hannover zu Gast sein werden.

Must-Dos:

  • Sambesi-Bootstour (mindestens einmal!)
  • Papageienfütterung im Tropenhaus (die Besucher können die Vögel selbst füttern)
  • kanadische Spezialitäten mit Blick auf die Gehege oder indisches Curry im Dschungelpalast genießen

Alle Fotos in diesem Beitrag wurden vom Presse-Service des Erlebnis-Zoos Hannover zur Verfügung gestellt.

Stefanie Norden

Stefanie Norden

Social-Media-Beraterin und Bloggerin. Nigella-Lawson- und Jamie-Oliver-Fan. Hat 4 Katzen. Derzeit auf LCHF-Kurs. Hasst Fensterputzen und Spinnen. Hilft gerne bei Social-Media-Kram.
Stefanie Norden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.