Schlagwort-Archiv: Festessen

So wird Carpaccio zubereitet

So wird Carpaccio zubereitet (Gastbeitrag)

Hauchdünne, gekühlte Scheiben von rohem Rindfleisch, beträufelt mit einer Vinaigrette und angemacht mit zarten Parmesanspänen – so sieht das klassische Carpaccio aus, wie man es kennt. Heute wird aber längst nicht mehr nur Rindfleisch verarbeitet: Auch Fisch, Gemüse, Obst und sogar Pilze wie der Kaiserling können als Carpaccio zubereitet werden. Der Klassiker dieser Vorspeise bleibt aber nach wie vor das Rindfleisch.

  Weiterlesen

Rosenkohl mit Speck und Balsamico à la Nigella

Rosenkohl mit Speck und Balsamico à la Nigella

Rosenkohl – eine der Gemüsesorten, die wohl nie einen Beliebtheitspreis gewinnen wird. Warum? Vermutlich, weil Generationen mit zu Tode gekochtem und ungewürztem Rosenkohl großgezogen wurden. Ich finde sowas ärgerlich, denn wer in der Kindheit Gemüse mit „eklig“ und „langweilig“ gleichzusetzen lernt, der wird es sich wohl später kaum freiwillig auf den Teller laden.

Dabei geht es auch anders: Auf der Suche nach einer Zubereitung für Rosenkohl als Ergänzung zu meinem Weihnachtsmenü stieß ich wie so häufig auf ein Rezept von Nigella Lawson. Ich änderte es ein bißchen ab, und heraus kam ein so leckerer Rosenkohl, dass ich ihn nicht nur meiner Familie zu Weihnachten vorsetzen, sondern ihn jetzt auch mit der Welt teilen will. Ich wage sogar, zu behaupten, dass dieses Rezept den einen oder anderen Rosenkohlhasser konvertieren könnte.

Weiterlesen

Brathähnchen: Das ideale Wochenend-Festessen

Brathähnchen: Das ideale Wochenend-Festessen

Brathähnchen machen einfach was her. Egal, ob Du Dich und Deine Lieben am Wochenende mal verwöhnen willst, oder ob sich Besuch angekündigt hat: Ein Brathähnchen passt immer. Und ist lecker.

Du hast noch nie ein Brathähnchen gemacht und weisst gar nicht, wie Du das machen sollst? Keine Sorge, mein Rezept ist nicht nur anfängergeeignet und einfach gemacht, sondern es bringt auch gleich die Beilagen mit.

Die Mengenangaben sind eher flexibel und richten sich nach Geschmack und Hunger. Weiterlesen

3 Wege, wie Du mit der Kühne-Kochkiste Zeit sparen kannst

Nun hast Du eine Weile gekocht und hast schon ein paar Rezepte ganz gut drauf. Und nun? Willst Du vielleicht mal jemanden einladen und bekochen, und Du hast einfach Lust auf Abwechslung. Nun kannst Du natürlich einfach rumprobieren oder in Deinen Kochbüchern stöbern. Beides macht Spaß und sollte unbedingt und mit schöner Regelmäßigkeit getan werden! Doch fehlt einmal die Zeit oder die Kreativität dazu, ist es angenehm, einfach ein paar Rezepte vorgeschlagen zu bekommen, bei denen sich die Eigenarbeit in Grenzen hält.

Hier kommt die Kühne-Kochkiste ins Spiel. Hierbei handelt es sich nicht um eine Zusammenstellung von Produkten, die Du im Abo nach Hause geliefert bekommst, sondern monatlich ein leckeres Rezept, ein Zubereitungsvideo mit dem sympathischen Hamburger Koch Freddy Grun, Tipps und Tricks zum Kochen sowie einer Einkaufsliste. Weiterlesen

Glamouröses, schnelles Weihnachtsmenü: Schoko-Kirsch-Trifle

Zum Abschluss meines Weihnachtsmenüs, das sich natürlich auch für andere Festtage eignet, gibt es Schoko-Kirsch-Trifle, ein Schichtdessert aus Kuchen, Pudding, Kirschen und Sahne. Typisch englisches Dessert trifft auf Schwarzwälder Kirschtorte. Nicht gerade diättauglich, aber hey – es ist ein Festtagsdessert. Das Rezept stammt, wenig überraschend, von der großartigen Nigella Lawson.

Bereite das Trifle am besten bereits am Vorabend des Festes vor und stell es über Nacht kalt. Am nächsten Tag gib dann nur noch die Schlagsahne auf das Trifle.

Weiterlesen

Glamouröses, schnelles Weihnachtsmenü: Bratensauce im voraus

Diese Bratensauce hat mir bereits zum letzten Weihnachten viel Arbeit erspart, und auch dieses Jahr wird sie wieder den Weg auf meine Weihnachtstafel finden.

Ich liebe Weihnachten. Doch der ganze Stress, den sich so viele Leute zu den Feiertagen machen, ist mir zuwider. Mein Weihnachtsmenü bildet daher das ab, was mir an Weihnachten wirklich wichtig ist: Zeit mit der Familie, gutes Essen und Genuss.

Mein Weihnachtsmenü besteht aus gebratener Ente mit Bratensauce, den weltbesten Röstkartoffeln, Röstgemüse-Megamix, und zum Dessert ein Schoko-Kirsch-Trifle. Es ist speziell dafür zusammengestellt, unkompliziert und anfängertauglich zu sein. Gleichzeitig ist es so glamourös, dass man auch seine Schwiegereltern damit bewirten kann.

Weiterlesen