GEFRO Balance powered: Geschnetzeltes-Pfanne

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Sponsored Post. Es wurde ein Bericht beauftragt, keine bestimmte Meinung.

Die neue Produktreihe GEFRO Balance geht in Zeiten der Verteuflung von Kohlenhydraten einen etwas anderen Weg, nämlich den der Stoffwechseloptimierung. GEFRO habt Ihr auf meinem Blog bereits kennengelernt. Ich durfte die neuen Produkte testen und damit kochen.

Was ist GEFRO Balance?

Mein Gefro Balance-TestpaketMein Testpaket enthielt Gemüsebrühe, Tomatensauce, Dunkle Sauce, Helle Sauce, zwei Salatdressings sowie die Suppenpause (drei verschiedenen Tassensuppen). Die Produkte sind lactosefrei, glutenfrei, ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe, vegetarisch und auch vegan. Das Zauberwort lautet Stoffwechseloptimierung: Um den Insulinspiegel im Gleichgewicht zu halten, werden die Gefro Balance-Produkte ohne Haushaltszucker und stattdessen mit Isomaltulose hergestellt. Und auch die sämige Konsistenz kommt nicht wie üblich durch Mehl, sondern durch Inulin und Glucomannan. All diese Inhaltsstoffe halten den Stoffwechsel natürlich im Gleichgewicht und wirken den gefürchteten Heißhungerattacken entgegen.

Klingt alles recht vielversprechend, also schnell zu Töpfen und Zutaten gegriffen und losgekocht. Ich habe mich für ein selbstkreiertes Rezept entschieden und eigens diese Geschnetzeltes-Pfanne entworfen. Mit dem Einsatz der richtigen Tiefkühl-Produkte (sowohl Kartoffeln als auch Karotten kommen fertig geputzt und geschnitten aus dem Gefrierschrank) geht sie zudem sehr schnell und einfach. Gefros Dunkle Sauce bietet einen leckeren Rahmen für das Gericht, und die zusätzlichen würzigen Zutaten runden den Geschmack ab.

 

Zutaten für Geschnetzeltes-Pfanne (für 2-3 Personen)

500 g SchweinegeschnetzeltesGeschnetzeltes-Pfanne mit Gefro Balance

ca. 300 g Kartoffeln (in Scheiben)

ca. 250 g Karotten (in Würfel oder Scheiben)

2-3 EL Gefro Balance Dunkle Sauce

1 Zwiebel

1 EL Öl

1 TL Thymian

ca. 150 ml Rotwein

Salz, Pfeffer, Paprika

 

Zubereitung

Brat die gewürfelte Zwiebel zusammen mit dem Geschnetzeltem in einer großen Pfanne im heißen Öl an. Würz das Fleisch mit dem Thymian sowie etwas Salz und Pfeffer. Gib die Karottenwürfel und Kartoffeln dazu und brate alles zusammen einige Minuten an. Setz währenddessen einen halben Liter Wasser im Wasserkocher auf. Dann lösch die Pfanne mit dem Rotwein ab. Lass den Rotwein ein, zwei Minuten verkochen, dann gib das kochende Wasser dazu und dreh die Pfanne auf mittlere Hitze runter. Rühre das Saucenpulver ein und lass alles zugedeckt etwa 10 min garen. Die Sauce sollte anschließend sämig und die Karotten weich sein. Schmecke mit Salz, Pfeffer, Thymian und Paprikapulver ab.

 

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Stefanie Norden

Stefanie Norden

Social-Media-Beraterin und Bloggerin. Nigella-Lawson- und Jamie-Oliver-Fan. Hat 4 Katzen. Derzeit auf LCHF-Kurs. Hasst Fensterputzen und Spinnen. Hilft gerne bei Social-Media-Kram.
Stefanie Norden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.